9. Internationaler Schwimmteichkongress "an der Waterkant"

Foto: Trendvijvers

29.09.2017 - Unter dem Motto „An der Waterkant“ findet am 15. und 16. November im niederländischen Leeuwarden der 9. Internationale Schwimmteichkongress mit einem umfangreichen Programm statt. Dort diskutieren die Erbauer, Planer, Hersteller und Lieferanten naturnaher Badegewässer die neuesten Erkenntnisse ihrer Branche. Außerdem wird zum zweiten Mal der "Pondy Award" verliehen.

Eingeladen hat der niederländische Schwimmteichverband "Nederlandse Platform voor Natuurlijk Zwemwater" (NPZ). Er ist Mitglied der Internationalen Organisation für naturnahe Badegewässer (IOB), die ihrerseits Ausrichter des Kongresses ist. Die Veranstaltung findet im "WTC Conference Center" in Leeuwarden statt, dem Hauptort der Provinz Frysland. Dort gibt es auch Übernachtungsmöglichkeiten für die Teilnehmer.

In diesem Zusammenhang weist der Veranstalter auf folgenden Umstand hin: Pauschalbuchungen inklusive der Zimmer im Kongresshotel sind nur bis zum 13. Oktober möglich! Ab dem 14. Oktober ist die Buchung zwar noch möglich, aber von diesem Tag an muss man die Übernachtung separat im Hotel buchen - was höhere Kosten für das Zimmer bedeutet. (Hier geht's zur Kongress-Anmeldung)

Teilnehmer aus fünf Kontinenten

Zahlreich erwartet werden Naturpool- und Schwimmteichexperten aus allen fünf Kontinenten, die womöglich standesgemäß royal empfangen werden: Für die Begrüßung wurden Vertreter des Niederländischen Königshauses angefragt. Traditionell beginnt der Kongress vorher schon mit Sternfahrten zum Austragungsort.

Die eine führt am 13. November vom Stadionbad in Bremen aus, mit Übernachtung in Leer, nach Leeuwarden – das Bremer Stadionbad ist eine der größten öffentlichen Schwimmteichanlagen überhaupt. Die andere führt am 14. November vom Amsterdamer Flughafen Schiphol aus zum Veranstaltungsort. Auf den beiden Touren werden öffentliche und private Anlagen besichtigt.

Auf den Sternfahrten zum Kongress werden mehrere private und öffentliche Schwimmteiche in Deutschland und den Niederlanden besichtigt. Foto: NPZ

Der Kongress selbst beginnt am 15. November um 9 Uhr. Durchs Programm und die Workshops führen Egbert Roozen  von der NPZ und Thomas Kippels-Ohlhoff von der Deutschen Gesellschaft für naturnahe Badegewässer (DGfnB). Den zweiten Tag moderieren die Landschaftsarchitektin Anja Werner und Stefan Meier vom iberischen Schwimmteichverband.

Thematische Highlights sind unter anderem: Erörterung der neuen "Richtlinien für Planung, Bau und Instandhaltung von privaten Schwimm- und Badeteichen in Deutschland", sowie Vorträge über Sulfate im Wasser, kombinierte Schnell-Langsam-Filter, die Funktionen von speziellen Schnecken- und Muschelarten im Schwimmteich, das Beheizen von Schwimmteichen, die Analyse von Viren und Bakterien und effektive Rohrleitungssysteme. Auch die Workshops sind wieder sehr lehrreich: so versucht einer zu vermitteln, wie man einen Schwimmteich kompetent beurteilt.

Verleihung der "Pondy Awards"

Die intensive Sacharbeit wird mit zwei schönen und unterhaltsamen Programmpunkten aufgelockert. Der erste Tag wird mit einem feinen Galadiner beschlossen, der zweite Tag mit der feierlichen Verleihung des "Pondy Awards". Er wird beim Kongress in Leeuwarden zum zweiten Mal vergeben. Die "Pondys" werden von den Kongressteilnehmern in geheimer Abstimmung und in vier Kategorien ermittelt: "Naturpools privat", "Schwimmteiche privat", "Touristisch genutzte Schwimmteich-Anlagen" sowie "Öffentliche, kommunal genutzte Bäder mit biologischer Wasseraufbereitung".

Übrigens: In den Veranstaltungspausen werden im Kongresszentrum einige Aussteller aus der Schwimmteich- und Naturpoolbranche ihre Produkte präsentieren und für Gespräche zur Verfügung stehen.

Zur Bildergalerie vom 8. Internationalen Schwimmteichkongress 2015 in Köln

Zur Bildergalerie vom 7. Internationalen Schwimmteichkongress 2013 in Bregenz

Text: Joachim Scheible

Link zur Kongress-Anmeldung 2017

naturpools.de

Bildergalerien