Ein Teich für alle Jahreszeiten

So sah der Schwimmteich vor dem Umbau aus. Foto: Teichbau Dieterich GmbH
Und so sieht er heute aus. Foto: Teichbau Dieterich GmbH
Die Schwimmteichanlage im Frühjahr. Foto: Teichbau Dieterich GmbH
Die Anlage im Sommer. Foto: Teichbau Dieterich GmbH
Foto: Teichbau Dieterich GmbH
Foto: Teichbau Dieterich GmbH
Der Schwimmteich hat auch im Herbst ziemlich viel Charme. Foto: Teichbau Dieterich GmbH
Und auch im Winter, wenn es schneit. Foto: Teichbau Dieterich GmbH
Ein Schwimmteich mit toller Aussicht auf die Bergketten der Alpen. Foto: Teichbau Dieterich GmbH
Der Poolroboter reinigt das Becken des Teichs. Foto: Teichbau Dieterich GmbH
Aufgrund dieses Plans wurde die Teichanlage gebaut. Foto: Teichbau Dieterich GmbH

"Wir lieben die Natur, die Pflanzen und Tiere, die sich am Teich ansiedeln. Außerdem wollten wir weiter im eigenen Garten schwimmen“, begründet der Hausherr die Entscheidung, sein ursprüngliches, nicht mehr optimal funktionierendes Badegewässer komplett neu zu gestalten – und bei dieser Gelegenheit die Gartenumgebung gleich mit. Jetzt ist die ganze Familie glücklich: Zu allen Jahreszeiten offenbart der Teich seine natürlichen, saisonalen Highlights. „Im Winter, wenn er gefroren ist, strahlt er eine immense Ruhe aus. Und wenn er nicht ge­froren ist, nutzen wir ihn als Tauchbecken nach dem Saunieren.“

In den warmen Jahreszeiten herrscht reges Leben am Teich: Frösche und Libellen haben sich wieder angesiedelt, tagsüber trinken Schwalben im Tiefflug aus dem Teich, und Bachstelzen, Spatzen und Turteltauben baden darin. Speziell ist auch die Gestaltung der Anlage: Auf der einen Seite ist sie wie ein richtiger Pool mit direktem Kontakt zu den Natursteinplatten der Terrasse. Auf der anderen Seite läuft der Teich in eine Flachwasser­zone mit Pflanzen hinein, die noch etwas wachsen dürfen. Darüber, eingebettet zwischen zwei Felsen, befindet sich ein Holzsteg, der sich perfekt zum Sonnenbaden anbietet. Eingefasst ist der Teich von prächtigen Rabatten mit Staudengewächsen und Gehölzen sowie einer Rasen­fläche, die von einem Mähroboter in Schuss gehalten wird.

Technische Besonderheiten

Zudem besitzt die Anlage technische Besonderheiten, etwa die Überlaufkante am Fuße des Beckens. „Vom Wasser aus haben wir darüber einen fantastischen Blick auf die Bergkette am Horizont.“ Clever geplant ist überdies die Beheizung des Badewassers: Es speist sich aus der überschüssigen Wärme der Solarkollektoren der Photovoltaikanlage auf dem Hausdach. Das verlängert die Badesaison: Im Frühjahr erwärmt sich das Wasser schneller, im Herbst kühlt es langsamer ab.

Insgesamt hat sich die Anlage als äußerst pflegeleicht erwiesen, dennoch ist das Badewasser stets glasklar. „Die Technik funktioniert so, dass wir nur kontrollieren, Pflegemittel nachfüllen und den Reinigungsroboter einsetzen müssen. Der Aufwand hält sich im Rahmen und macht dabei auch Spaß, “ sagt der Hausherr. Auch der große Garten ist relativ pflegeleicht und dennoch nicht langweilig. „Wir sind beruflich sehr engagiert, sodass für die Gartenarbeiten nur das Wochenende bleibt. Trotz allem ist immer genügend Zeit übrig, den Garten mitsamt dem Schwimmteich auch zu genießen.“

Zu verdanken hat die Familie ihr neues Wellnessglück dem Fachbetrieb Teichbau Dieterich GmbH aus Kreuzlingen am Bodensee. „Bei deren ­Planung haben wir stark mitwirken dürfen“, erzählt der Hausherr. „Es war eine sehr intensive Zeit, aber der Aufwand hat sich wirklich gelohnt.“

Text: Joachim Scheible, Fotos: Teichbau Dieterich GmbH


Daten & Fakten

Baujahr: 2014
Wasserflächen: Schwimmzone 50 m2, Regenerationszone 20 m2
Wassertiefen: Schwimmzone 1,50 m, Regenerationszone 0,85 m
Wasservolumen: 110 m3
Technik & Ausstattung: Schwimmzone mit Ortbetonwänden und Bodenplatte, Regenerationsbereich erdmodelliert, Randanschluss aus Kantensteinen, Abdichtung mit FPO-Folie „Sikaplan WT 5300-13C“ in Telegrau RAL 7046 von Sika selbst gebaute, rutschfeste Stufenanlage aus Ortbeton mit FPO-Folie „Sikaplan“, , 8 m lange Überlaufrinne, drehzahlregulierte Filterpumpe Marke „IntelliFlo“ von Pentair, 14 Std. Laufzeit, externer Biofilter von Teichbau Dieterich GmbH, Schwallwasserbehälter, Bodeneinströmdüsen und Scheinwerfer LED mini, jeweils von Staudinger GmbH, Holzsteg aus Lärche (Eigenleistung der Bauherrschaft), Teichwasser ist beheizbar mit Überschuss der Hausenergie (Photovoltaik)
Wasseraufbereitung: Gebaut nach eigenem System. Das Wasser wird über einen Schwallwasserbehälter angesaugt, über die Pumpe, einen externen Filter zur Regenerationszone und den Bodeneinströmdüsen zurück ins Becken geführt. Eine Überlaufrinne bringt das Wasser wieder in den Schwallwasserbehälter,
Mehr Informationen: Teichbau Dieterich GmbH, Sonnenwiesenstr. 8 a, CH-8280 Kreuzlingen, Tel.: 0041/71/6724152, www.teichbau.ch

Alle Bildergalerien

naturpools.de

Bildergalerien