Elysium für die Königin der Wasserpflanzen

Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible
Foto: Joachim Scheible

Nymphaea! Schon ihr lateinischer Gattungsname klingt poetisch, von ihrer farbenprächtigen Schönheit ganz zu schweigen. Für viele Naturliebhaber ist die Seerose, von der es rund 50 Arten gibt, deshalb auch die Königin der Wassergärten. Und weil sie noch dazu eine wasserreinigende Funktion hat, ist sie seit jeher geeignet für ein Leben im Schwimmteich, beziehungsweise in dessen Regenerationszone.

Auch die Kundschaft von „Teich & Garten“ aus dem Westerwald weiß die Grazie der „Nymphaea“ sehr zu schätzen. Deshalb ziert sie in weißer und roter Blüte zahlreich und üppig die Pflanzzone der großen Anlage im Garten ihres Grundstücks in einem Stadtteil der Rheinmetropole Köln. 200 Quadratmeter misst die Anlage, wovon auf die Schwimmzone 80 Quadratmeter entfallen und 120 Quadratmeter auf den Pflanz- und Regenerationsbereich – ein wahres Elysium also für die Seerose.

Lesen Sie die ganze Geschichte in unserem Heft naturpools 1/2016 (hier bestellen!)

Klicken Sie auf das große Foto, um die Bildergalerie zu starten.

Daten und Technik:
Baujahr: 2008
Schwimmzone: 80 m2
Regenerationszone: 120 m2
Wassertiefe Schwimmzone: 2,00 m
Wassertiefe Regenerationszone: 1,10 m
Wasservolumen: 130 m3
Technik & Ausstattung: Becken aus Betonschalsteinen, Mauerkrone abgedeckt mit Natursteinquadern aus Granit, Einstiegstreppe aus Naturstein (Granit mit ­gestockter Oberfläche), Auskleidung mit PVC-Folie oliv, 1,5 mm von Re-natur, zwei trocken aufgestellte Umwälzpumpen von Speck Pumpen zum Betrieb der Skimmer und des Filterkreislaufes, zwei Rundskimmer Modell „Teich & Garten“, durchströmter Bodenfilter, Quellstein zur Einströmung von einem lokalen Steinmetz.
Wasseraufbereitung: Gebaut nach dem System „Teich & Garten“, Oberflächenabsaugung über Skimmer sowie Teildurchströmung der Aufbereitungszone.
Zwei Wasserkreisläufe: Erste Ansaugung über einen Rundskimmer, Rückführung als freier Rücklauf in die Pflanzenzone und über Quellstein, zweite Ansaugung über mineralischen Filterkörper aus geprüftem und optimiertem Filtersubstrat, Rückführung in die Aquakultur (bepflanzte Bereiche), langsame Umwälzung, das gesamte ­Wasservolumen passiert in vier Tagen den Filterkörper. Umwälzpumpe des Filterkreislaufs verbraucht ca. 600 Watt, Betrieb permanent von März bis Dezember, Umwälzpumpe Skimmerkreislauf: ca. 800 Watt, 3 x täglich eine Stunde.
Schwimmteichbau: Teich & Garten Carsten Schmidt, Kriegershoferstr. 2, 57635 Fiersbach,
Tel.: 02686/988863, www.teichundgarten.de

Fotos und Text: Joachim Scheible

Alle Bildergalerien

naturpools.de

Bildergalerien